Ist die Yallo Home Box ein Top oder Flop?

Yallo hat vor kurzem mit Ihrer Yallo Home Box ein neues mobiles Internet Abo lanciert.
Auf ihrer Internet-Seite wirbt Yallo im Vergleich mit Swisscom, upc, Quickline, Wingo und Green.


Doch, ist es wirklich so gut wie es scheint?

Die Yallo Home Box beinhalted die XL Version des Yallo Go Abos, welches ich schon in einem Bericht erwähnt habe, das es mir sehr gefällt.
Fairer Preis und gute Leistung.
Doch ganz so viel besser, wie es sich selber auf der Webseite darstellt, finde ich das Angebot auch nicht.
(Ich nehme aber an, dass es normal ist, das man sich auf der eigenen Seite in einem so guten Licht wie möglich darstellt.)
Gleichzeitig bietet die Yallo Home Box eine super interessante Alternative für spezielle Nutzer.
Wieso erkläre ich gleich.

Schauen wir uns zuerst jedoch einen detaillierteren Vergleich mit noch mehr Anbietern an:

Wenn du nur DSL und Kabel zu Hause hast

 GeschwindigkeitPreis
Yallo Home Box
(12 Monate)
250 Mb/s49.00
Yallo Home Box
(24 Monate)
250 Mb/s39.00
Salt Surf300 Mb/s35.00
upc200 Mb/s79.00
Sunrise
DSL
100 Mb/s65.00
Quickline50 Mbs50.00
Wingo
DSL
100 Mb/s65.00
Teleboy100 Mb/s69.00
Swisscom100 Mb/s80.00

Weitere Optionen wenn du einen Glasfaser Anschluss bei dir hast

 GeschwindigkeitPreis
Yallo Home
24 Monate
300 Mb/s39.00
Yallo Home
12 Monate
300 Mb/s49.00
Fiber71000 Mb/s64.75
Wingo1000 Mb/s69.00
Sunrise1000 Mb/s105.00
iWay300 Mb/s69.00
1a-speed300 Mb/s67.00
Swisscom1000 Mb/s90.00

Warte mal Elias, wieso hast du hier zwei Yallo Abos im Vergleich aufgelistet?
Ja, der Preis auf den Werbeplakaten gilt nur für einen 24 Monate Vertrag, wenn du wie die meisten dich nicht länger als 12 Monate binden willst, kostet die Miete der Yallo Box CHF 10 pro Monat zusätzlich.

24 Monate Mindestvertragslaufzeit sind schon happig und ist wenigstens für mich für nur 10 Franken Rabatt keine wirkliche Option, somit ist der Preis von 39.00 Franken für mich auch unrelevant.

Der Quickline Kabelanschluss für TV, Radio und Telefon wird seperat bezahlt, oft jährlich über die Mietnebenkosten. Diese varieren von Gemeinde zu Gemeinde von knapp 10 Franken bis 29.90 Franken pro Monat.


Maximale Geschwindigkeit ist nicht gleich deine Geschwindigkeit

Es ist hier super wichtig zu beachten das bei Yallo, sowie bei allen Angeboten auf DSL und Kabel in der ersten Tabelle die angebenen Geschwindigkeiten nur maximale (theoretisch mögliche) Leistungen sind.
Yallo ist auf dem Sunrise Netz und ich habe jetzt selber, sowie auch noch nie bei jemand anderes gesehen, dass er oder sie mehr als 90 Mb/s bei einem Speedtest bekommt. Also nach meiner Erfahrung werden diese 250 Mb/s oder 300 (Salt) auf dem Mobilnetz nie erreicht.

Bei Kabel und DSL ist es wahrscheinlicher das du ab und zu die maximale Leistung abholen kannst, aber, auch nur ab und zu.

Das, heisst wenn dir Speed und Konstanz wichtig ist, gibt es in drei Situationen zwei Möglichkeiten. Konstanz gibt es auch nur auf dem Glasfasernetz. Wenn auch nicht so stark, schwanken die Leistungen bei Kabel und DSL auch.

Speed oder Preis?

1. Du hast nur DSL und Kabel und dir ist Speed nicht so wichtig.
Wenn du selber kein Handy auf dem Sunrise Netz hast, frag einen Freund oder bekannt um bei dir zu Hause einen Geschwindigkeitstest auf dem Handy oder über Hotspot zu machen. (Wichtig, weil die Abdeckung varriert, mach das wirklich bei dir zu Hause und nirgendwo anders).

Nimm diesen Speed als Referenz und Vergleiche je, nachdem die anderen Angebote die mehr dieser Geschwindigkeit entsprechen.

Bekommst du gut über 100 Mb/s dann gibts eigentlich aller höchstens noch das Salt Surf Abo zu vergleichen. Welches im Moment eine Promotion von 19.95 hat. Und welches ich genauer schon mal hier unter die Lupe genommen habe.

Wenn du nur 30 Mb/s oder weniger bekommst, dann ist der Preis von CHF 49.00 pro Monat bei weitem nicht mehr so attraktiv.

Vergleiche dann die Angebote in meinem Internet Only Vergleich.

2. Du hast nur DSL und Kabel und dir ist Speed wichtig.

Dann denke ich solltest du vielleicht in erwägen ein bisschen mehr zu zahlen und Internet über einen Kabelanschluss zu beziehen.
Ausser natürlich du bist der erste bei dem der Speedtest 150 Mb/s oder mehr, konstant auf dem Mobilnetz bekommt.
Wenn das wirklich so ist, wäre ich super dankbar von dir zu hören, damit ich diesen Beitrag updaten kann.

3. Du hast Glasfaser und dir ist Speed und Konstanz nicht so wichtig.

Hier gilt dann mehr oder weniger das gleiche wie oben. Preislich sind Yallo und Salt mit ihren mobilen Internet Abos top, auch wenn man nur von den wahrscheinlich erreichbaren Geschwindigkeiten (meiner Meinung nach 50 – 100 Mb/s) ausgeht.

4. Du hast Glasfaser und dir ist Speed und Konstanz wichtig.

Hier gibt es nur eine Möglichkeit, die Glasfaser Abos zu vergleichen. Weil die Konstanz, die Leistung garantieren so zu sagen können dir die Anbieter nur auf dem Glasfasernetz. Oben hast du schon eine kleine Tabelle gesehen und hier habe ich die Gigabit Angebote für dich in einem Vergleich sowie Links zu allen Glasfaser Anbietern und deren Abos. Denn für 49.00 Franken pro Monat findest du auch dort eine gute Alternative.

Für wenn ist das Yallo Home Abo die beste Alternative?

Wie wir gesehen haben, schneidet das Yallo Home Abo im Vergleich stark ab, ist aber nicht unschlagbar.
Doch es gibt, wie beim Salt Surf Angebot gewisse Nutzer bei denen ein mobiler Internet-Anschluss bei weitem die beste Lösung ist.

Denn, wie beim Mobilnetz sind noch viel zu viel Liegenschaften mit schlechte oder sogar gar keinem Telefon und Kabelanschluss ausgestattet.
Das gilt vor allem für ältere Gebäude und Liegenschaften in ländlicheren Regionen.
Hier schlägt das Mobilnetz die Kabel und DSL Anbieter bei weitem.

Wenn du noch nicht weisst wie gut deine Internet-Leitungen sind, kannst du einen Verfügbarkeits-check machen, Swisscom bietet hier eine schnelle Möglichkeit die Geschwindigkeit herauszufinden.

Ein weiterer grosser Vorteil ist das du die Box überhall hin mitnehmen kannst für deinen eigenen mobilen Hotspot unterwegs. Schau aber das eine Steckdose in der nähe ist, denn mit 2 Stunden ist die Akku Laufzeit der Yallo Home Box doch ein wenig beschränkt.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.